Aktuelle Veranstaltungen


... entfällt!!

Wuppertal-Beyenburg, Am Kriegermal 3

Thema:

Nulla poena sine culpa – zur Frage der Schuldunfähigkeit wahnhaft gestörter Gewalttäter mit rechtsextremen Motiven

„Keine Strafe ohne Schuld“ ist ein Grundprinzip im Deutschen Strafrecht.  Wörtlich heißt es in § 17 StGB: „Verbotsirrtum: Fehlt dem Täter bei Begehung der Tat die Einsicht, Unrecht zu tun, so handelt er ohne Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte. Konnte der Täter den Irrtum vermeiden, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden“. Unser Schuldstraf-recht sagt uns nicht positiv, was eigentlich Schuld ist, es sagt uns umgekehrt nur, wann Schuld nicht vorliegt, z. B.  nach § 20: „Schuldunfähigkeit wegen seelischer Störungen“. Angesichts einer Reihe von grausamen Gewalttaten in den letzten Jahren, angefangen bei Anders Breivik und fortgesetzt zuletzt in Hanau, die ihre Ursache - aus kriminologischer Sicht – in einer Mi-schung von rechter Hetze und krankhafter Paranoia haben sollen, erscheint es (mal wieder) an der Zeit, die Idee vom freien Willen bzw. von einer Determination aus forensisch psychiatrischer, rechtsphilosophischer und neurowissenschaftlicher Perspektive zu durchleuchten.



Termine abgesagt bis zum 20. April!

 

 

Für die Kursteilnahme streben wir die Bildung einer Fahrgemeinschaft an.

 

Bei Interesse bitte melden bei:

Bernhard Czeska

 

”Die Reise durch die Milchstraße“ kann jetzt gebucht werden

Der neue Astronomiekurs am Planetarium Bochum beginnt … Kurs Herbst / Winter 2019  –  12x Abende
Im letzten Kurs wurden die Teilnehmer auf eine spannende Reise durch unser Sonnensystem mitgenommen. Im neuen Astrokurs wird uns Frau Prof. Hüttemeister weit hinaus in die unendlichen Weiten unserer Heimatgalaxis entführen.

Die Reisepauschale von 30 € ist am ersten Kursabend zu entrichten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Nähere Infos hier:



Fahrt ist gecancelt!

Busfahrt zum UNESCO-Welterbe Zollverein Essen

Wegen einer zu geringen Anzahl von Teilnehmern mußte die Fahrt, lt. Vorstandssitzung vom 05. März 2020, abgesagt werden!



Termin abgesagt

 

Workshop: Eingeladen werden diejenigen, die am letztjährigen Workshop teilgenommen haben.

Fortsetzung des letztjährigen Workshops: „Weiterentwicklung des Studiums für Ältere“

Vorstellung des Entwurfs einer neuen Studienordnung.

 

Ansprechpartner:

ZWB – Das Zentrum für Weiterbildung



Termin abgesagt!

 

Liebe Mitglieder, liebe Senior-Studierende

das Vorlesungs- und Seminarprogramm für das Sommersemester 2020 liegt vor bzw. steht in Wusel zur Verfügung. Wir freuen uns wieder auf den persönlichen Erfahrungs- und Informationsaustausch und hoffen Euch wieder zahlreich begrüßen zu können.

 

Das Sommersemester beginnt am 1. April und endet Mitte Juli des Jahres.



Bis auf Weiteres müssen wegen der Corona-Epidemie alle öffentlichen Veranstaltungen des Historischen Zentrums abgesagt werden!
Nähere Informationen zu den Maßnahmen der Stadt Wuppertal, um die Coronaepidemie einzudämmen erhalten Sie tagesaktuell unter www.wuppertal.de.

 

----------------------------------------------------

Kunsthalle Barmen/Haus derJugend

Geschwister-Scholl-Platz 4-6

42269 Wuppertal

 

Treffpunkt: xx.xx Uhr im Foyer

Eintritt vor Ort:  Gruppe (15 Teilnehmer-innen) 5 € sonst 8 €

Die Kosten der Führung (Dauer ca. 1 Std.) wird für Mitglieder vom vfsa getragen!

 

Anmeldungen bitte bis zum 15. April 2020 über dieses Online-Tool oder über die E-Mail des Kassenwartes Bernhard Czeska


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

„Friedrich Engels – Ein Gespenst geht um in Europa“

Die Sonderausstellung des Historischen Zentrums Wuppertal ist, neben der Wiedereröffnung des Engels-Hauses zum 200. Geburtstag, das große Highlight des Engels-Jahres 2020.

 

Die Ausstellung richtet einen historischen Blick auf den Unternehmer, Philosophen und Sozialkritiker, Schriftsteller und Journalisten, Revolutionär und Visionär, aber auch auf den pflichtbewussten Sohn, treuen und großzügigen Freund und geselligen Gastgeber. Sie schildert sein bewegtes Leben zur Zeit der „industriellen Revolution“, das ihn von Wuppertal aus nach Bremen, Berlin, Paris, Brüssel, Köln, Manchester und London führen sollte. Mit vielen Exponaten, Werken, Bildern und vor allem zeitgenössischen Fotos werden Ereignisse, Lebens- und Arbeitswelt auf dem Weg in die Moderne gezeigt, wie auch Engels sie wahrgenommen hat.

(Auszug aus dem offiziellen Programmheft)



Vorankündigungen


Referent: Dr. Manfred Haug

Mitte Juni 2020  |  14 Uhr

UNI-Kneipe, Wupperstübchen

Thema:

Von der Human- zur Maschinenethik

... mit einer Einführung des Vorsitzenden Bernd Tietz.



17. Juli 2020

auf der ASTA-Ebene ME 04, direkt neben der UNI-Kneipe.

 

Weitere Informationen folgen!

 

Neuauflage des Klassikers:

Der Vorstand des vfsa lädt alle Alters-Studierende 
zu einem gemütlichen Semesterausklang ein.

Eine gute Gelegenheit nette Gespräche zu führen, 
Gedanken auszutauschen, sich kennenzulernen
– und das bei Köstlichkeiten vom Grill und 
erfrischenden Kaltgetränken. Seid ihr dabei?



Teilnahme an Veranstaltungen:

Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist zum Teil begrenzt. Eine Aufnahme in die Teilnehmer-Liste erfolgt nach Eingang der Anmeldung. Die  Anmeldefristen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann eine Veranstaltung auch ausfallen. Wenn Sie trotz Anmeldung an einer gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, bitten wir Sie sich einige Tage vorher telefonisch oder auch per E-Mail abzumelden.

Die Kostenbeiträge sind – falls nicht anders vermerkt – auf das Konto des vfsa e.V.  zu entrichten.

 

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vereinskonto bei der Sparkasse Wuppertal
IBAN: DE67 3305 0000 0000 4000 69  |  BIC:  WUPSDE33XXX
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Für Schäden und Unfälle im Zusammenhang mit von uns initiierten Veranstaltungen des vfsa e.V. können wir keine Haftung übernehmen. Wir sind nicht der Veranstalter, sondern nur Vermittler.